Aktuelles


Die Verwaltung ist aufgrund der aktuellen Situation für Besucher geschlossen.

 

Ihre Anträge werden bearbeitet. 

 

Bitte rufen Sie nur in dringenden Fällen an, da Ihre Anrufe aufgrund der eingeschränkten Besetzung des Büros eventuell nicht entgegengenommen werden können.

 

Die Beitragserstattung für April erfolgt automatisch, wird aber einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Bei wichtigen Anliegen erreichen Sie die Verwaltung unter kita.nord@gmx.de

 


HORTHAUS LESUM: NEUE GRUPPE AB 01.08.2020

 

Ab dem 01.08.2020 öffnet im Horthaus Lesum eine weitere Gruppe! Wir starten zunächst mit 10 zusätzlichen Plätzen. Wenn die Umbauarbeiten in den neuen Räumen abgeschlossen sind, können wir im Horthaus Lesum insgesamt 80 Kinder in vier Gruppen betreuen!


Anmeldezeit Hort 2020

 

Für das Jahr 2020 können Eltern Grundschulkinder, die einen Hortplatz benötigen, ab dem 06. Februar in unseren Einrichtungen anmelden.

 

Die Beratung (Anmeldung, Voraussetzungen, Betreuungsangebot) erfolgt in den Einrichtungen.

 

Falls Sie das Anmeldeformular nicht herunterladen und ausdrucken können, erhalten Sie es auch in der Einrichtung.

 

Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorab telefonisch einen Termin! Die Telefonnummern der Einrichtungen finden Sie auf der Seite „unsere Einrichtungen“.


Informationen zur Beitragsfreiheit (3-6 Jahre) s. „Anmeldung“


Die Villa am Löh ist Bücher-Kita

Zwei Jahre lang haben die pädagogischen Fachkräfte an Fortbildungen der Senatorin für Kinder und Bildung  und an Austauschtreffen teilgenommen, wir haben Bücherpakete von der senatorischen Behörde erhalten, waren regelmäßig in der Stadtbibliothek und im Übersee-Museum, haben interkulturelle Kinderbücher angeschafft, mit dem Leseland zusammengearbeitet und natürlich vor allen Dingen mit den Kindern viel und oft gelesen, Bücher angeschaut und gemeinsam verschiedene Projekte gestartet. 

 

Wir haben uns für diesen Weg entschieden, weil Sprache für uns der Schlüssel zur Welt ist. Sie hilft uns, miteinander ins Gespräch zu kommen, Geschichten zu entdecken, zu philosophieren und gemeinsam nachzudenken, Kompromisse zu schließen und Neues zu entdecken.

 

Durch die Fortbildungen können wir Bilderbuchbetrachtungen und Vorlesesituationen noch besser und anregender gestalten, damit die Kinder ihren Wortschatz durch die so genannte alltagsintegrierte Sprachförderung vergrößern können. Durch die besondere Form des dialogischen Vorlesens“ entstehen viele Sprachanlässe, die den Kindern immer wieder Gelegenheiten bieten, mit der ErzieherIn ins Gespräch zu kommen. Die Kinder werden sicherer und trauen sich mehr zu. Auch Kinder, die Deutsch als Zweitsprache lernen, profitieren von der alltagsintegrierten Sprachförderung. Sprachförderung ist eine Querschnittaufgabe, die sich durch den gesamten Alltag einer Kindertageseinrichtung zieht und in alle Bereiche hineinwirkt.

 

Inzwischen ist auch unsere mobile, selbstgebaute, Bibliothek fertig. Bei den regelmäßig stattfindenden Elterncafés können Eltern und Kinder sich Bücher ausleihen, um sie gemeinsam und in aller Ruhe zuhause zu lesen.

 


Im Verlauf des Bücher-Kita Projektes haben wir verschiedene Materialien angeschafft, mit denen die Kinder experimentieren und forschen können.


TOOM Kita-Initiative

Es ist geschafft:

 

Unsere Lernwerkstatt ist fertig. Dank des Materials, das wir von unserem Gewinn bei der Selbermach-Aktion für Kitas von TOOM kaufen konnten, ist unser Bauwagen ein echtes Schmuckstück geworden! Das war aber nur möglich, weil es einige unermüdliche Helfer gab, die uns bei der Arbeit unterstützt haben. Allen voran unser Hausmeister - der ein toller Handwerker ist und dem es ein großes Anliegen war, dieses Projekt für die Kinder umzusetzen!

 

Nochmals ganz herzlichen Dank an TOOM in Blumenthal für die Unterstützung!

 

Hort Lesum ab August 2018


25.04.2018

 

Für die Hort-Einrichtung in Lesum gibt es gute Nachrichten!

 

Nach vielen Gesprächen und einigem Hin- und Her - bei dem u. a. festgestellt wurde, dass für den Umbau des alten Ortsamtes Lesum mindestens 2 Mio. Euro Umbaukosten anfallen würden - wurde die Idee, das alte Ortsamt als Hort-Einrichtung zu nutzen, fallen gelassen. Denn diese Nutzung wäre, aufgrund des geplanten Ausbaus der Ganztagsschulen bis zum Jahr 2025, von vornherein begrenzt gewesen. 

 

Durch eine Mutter erfuhren wir - über die Schulleitung der Grundschule Am Mönchshof - dass die Kita Zwergenland, die zurzeit noch in einer Immobilie am Heidbergstift 4 untergebracht ist, sich vergrößern will und deshalb umziehen wird. Der Umzug ist für Ende August/Anfang September geplant.

 

Wir haben Kontakt zum Eigentümer der Immobilie aufgenommen und konnten kurzfristig einen Besichtigungstermin vereinbaren. Glücklicherweise ist das Gebäude groß genug, um dort drei Hortgruppen unterzubringen. Am 18.04. fand eine Begehung mit BehördenvertreterInnen statt und inzwischen hat die senatorische Behörde (Kinder und Bildung) ihre Zustimmung zur Nutzung der Immobilie als Hort-Einrichtung erteilt. Herr Bulling von der Senatorin für Kinder und Bildung, Referat Kindertagesbetreuung, hat diese Information auf der Beiratssitzung des Ortsamtes Lesum am 19.04.2018 offiziell mitgeteilt.

 

-----------------

Bemerkung:

Damit eine Immobilie als Kindertageseinrichtung genutzt werden kann, müssen alle Auflagen für den Betrieb von Kindertageseinrichtungen erfüllt sein. Nur dann wird vom Landesjugendamt, auf Antrag des Trägers, eine Betriebserlaubnis erteilt. Das Gebäude wird aus diesem Grund immer von VertreterInnen des Landesjugendamtes, der Senatorin für Kinder und Bildung sowie der Unfallkasse begutachtet.

---------------

 

Bevor wir mit der Hort-Einrichtung aus den Räumlichkeiten in der Schule ausziehen können, müssen in der Immobilie am Heidbergstift 4 noch einige Sanierungs- und Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Dazu gehört u. a. der Umbau eines Raumes in einen weiteren Sanitärraum, der für den Betrieb notwendig ist sowie die Verlegung von Wasser- und Abwasseranschlüssen. Darüber hinaus müssen im gesamten Gebäude ein neuer Bodenbelag verlegt und alle Wände gestrichen werden.

 

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Grundschule Am Mönchshof haben wir von der Schulleitung die Zusage erhalten, dass der Hort auch nach den Ferien übergangsweise, bis zum Abschluss der Umbauarbeiten, in den Schulräumen bleiben kann. 

 

Inzwischen wurden die Zusagen an die Eltern verschickt.

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten (Grundschule Am Mönchshof, Ortsamt Lesum, MitarbeiterInnen der senatorischen Behörde) für die gute Zusammenarbeit und den Eltern für ihre Geduld - trotz der Sorgen um die Zukunft der Betreuung ihrer Kinder!

 

 

 


Hort Schönebeck


Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 01. Februar eine neue Kollegin im Hort Schönebeck begrüßen können. So ist nach dem Ausscheiden einer der bisherigen Gruppenleitungen glücklicherweise keine Lücke entstanden! 

 

Unsere neue Mitarbeiterin ist Grundschullehrerin und staatlich anerkannte Erzieherin und leitet nun, gemeinsam mit unserer zweiten Gruppenleitung, die Einrichtung in Schönebeck. Unterstützt werden die beiden Gruppenleitungen von zwei langjährigen pädagogischen Mitarbeiter*innen und unserer Küchenkraft. Damit können wir auch weiterhin unseren überdurchschnittlichen Personalschlüssel von 4 pädagogischen Kräften für zwei Regelgruppen aufrecht erhalten (gesetzlich vorgeschrieben ist ein Personalschlüssel von 2 pädagogischen Fachkräften). 

 

Das pädagogische Team wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Kinder im Anschluss an einen langen Schultag ein abwechslungsreiches Angebot erwartet. Dazu gehört immer auch die Abwägung, ob die Kinder zunächst Ruhe brauchen oder erst einmal eine Bewegungspause an der frischen Luft, bevor die Hausaufgabenzeit beginnt.

 

Wichtig ist uns der Austausch mit den Eltern und eine gute Zusammenarbeit, um die Kinder zu unterstützen.

 

Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass die Betreuung ihrer Kinder abgesichert ist. Unsere Einrichtung "Hort Schönebeck" wird auch in Zukunft - wie bisher - mit einem Angebot von 40 Hortplätzen den Kindern der Grundschule Schönebeck zur Verfügung stehen.

 

Ab März 2018 geht der Hort jeden 2. Freitag in die Turnhalle Schönebeck (14:00 - 15:00 Uhr). Wir freuen uns, dass wir dadurch ab sofort den Kindern - unabhängig von Jahreszeit und Wetter - verschiedene Bewegungsangebote machen können. Spielerische Bewegungsförderung macht Freude, fördert gleichzeitig das soziale Miteinander und bietet den Kindern darüber hinaus die Möglichkeit, zusammen mit anderen Kindern,  Bewegungsspiele zu spielen und gemeinsam Spaß zu haben.

 


Die Hausaufgaben im Hort


 

Informationen zu den Hausaufgaben erhalten sie auf der Seite „unsere Einrichtungen“. 


Ausbau der Hortbetreuung in Lesum 2018


Aktueller Stand: 26.02.2018


Auf Nachfrage bei der senatorischen Behörde (Senatorin für Kinder und Bildung) am 16.02.2018 erhielten wir die Rückmeldung, dass zurzeit noch keine neuen Informationen zum Start des Ausbaus vorliegen.

 

Aufgrund der Platzsituation in der Grundschule Mönchshof ist ein Umzug in das alte Ortsamt angedacht. Da es einen Trägerwechsel gegeben hat, müssen dort - statt der ursprünglich geplanten 40 Plätze für Schulkinder -   nun 60 Plätze eingerichtet werden. Es muss überprüft werden, ob die Räumlichkeiten dafür ausreichend und geeignet sind. Daher hat die Behörde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Das Ergebnis steht noch nicht fest. 

 

Wir haben bereits einen Kostenvoranschlag für die Ausstattung der neuen Einrichtung in Auftrag gegeben und hoffen, dass die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie nun bald vorliegen, damit wir die nächsten Schritte planen können. 


Anmeldezeit beginnt am 08.01.2018


ACHTUNG: Im Artikel in der Norddeutschen „Freie Plätze in Kindergärten“ vom 05.01.2018 hat sich ein Fehler eingeschlichen:

 

Tage der offenen Tür finden nur in der Einrichtung „Villa am Löh“ sowie im „Spielkreis Schönebeck“ statt. 

 

In den Einrichtungen „Weserkids“ und „Spielkreis Lüssum“ findet kein Tag der offenen Tür statt. Eine Hospitation kann dort individuell vereinbart werden.

 


13.01.2018:                                                                                  Tag der offenen Tür im Spielkreis Schönebeck


Für interessierte Eltern findet am Samstag, dem 13.01.2018, von 10:00 bis 12:30 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Eltern können die Einrichtung besichtigen, die Erzieher*innen kennenlernen und Fragen rund um das Thema Kindertagesbetreuung stellen.


15.01.2018:                                                                                    Tag der offenen Tür in der Villa am Löh


Für interessierte Eltern findet am Montag, dem 15.01.2018, von 16:30 bis 18:00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Eltern können die Einrichtung besichtigen, die Erzieher*innen kennenlernen und Fragen rund um das Thema Kindertagesbetreuung stellen.


Ausbau der Hortbetreuung in Lesum 2018


Für den Ortsteil Lesum ist für das Jahr 2018 eine Aufstockung der Betreuungsplätze für Schulkinder geplant. Der Hort, der bisher an der Grundschule Am Mönchshof untergebracht ist (bis Juli 2018), wird aufgrund der dringend benötigten zusätzlichen Klassen für Grundschüler aus der Schule ausziehen, um Platz für weitere Klassenräume zu schaffen.

 

Zurzeit stehen 40 Betreuungsplätze für die Kinder der Grundschule am Nachmittag zur Verfügung. Die Betreuung wird bislang in Kooperation mit dem städtischen Träger Kita Bremen (Lesum) angeboten. Je 20 Hortplätze befinden sich in der Trägerschaft der beiden Träger.

 

Ab August 2018 soll das Hortangebot von jetzt 40 auf 60 Plätze aufgestockt werden. Gleichzeitig ist geplant, dass die Trägerschaft für alle drei Hortgruppen an den Träger Kindertagesstätten Nord e. V. übergeht. Das bedeutet, dass zukünftig alle Eltern, die einen Hortplatz benötigen, ihr Kind beim Träger Kindertagesstätten Nord e. V. anmelden müssen (s. Anmeldung und Downloads).

 

Da an der Grundschule ab dem Sommer 2018 kein ausreichender Platz für die Hortbetreuung vorhanden ist, soll die Einrichtung in neue Räume umziehen. Geplant ist der Umzug in das alte Ortsamt Lesum. Allerdings muss das Gebäude vorher umfassend saniert und teilweise umgebaut werden, bevor dort eine Kindertageseinrichtung untergebracht werden kann. 

Da in Bremen viele neue Kindertageseinrichtungen sowie zusätzlicher Schulraum dringend benötigt werden, kann es sein, dass Immobilien Bremen - als Eigenbetrieb der Stadt Bremen verantwortlich für alle öffentlichen Gebäude - nicht rechtzeitig zum Beginn des Schuljahres 2018 / 2019 mit den Sanierungsmaßnahmen fertig wird.

 

Sollte dieser Fall eintreten, gibt es für die bisher schon bestehenden Gruppen die Möglichkeit für einen Übergangszeitraum weiterhin die jetzigen Horträume in der Schule zu nutzen. Für die zusätzlich geplanten Plätze wird eine Warteliste eingerichtet. Die Eltern werden benachrichtigt, sobald die Einrichtung in die neuen Räume umgezogen ist.

 

Alle Anmeldungen werden angenommen und nach dem im bremischen Aufnahmeortsgesetz (BremAOG) beschriebenen Verfahren bearbeitet. 

 


Die Anmeldezeit für das neue Kindergartenjahr (ab dem 01. August 2017) beginnt am 09.01.2017 und endet am 27.01.2017.

 

Wenn Sie einen Platz in einer Kindertageseinrichtung benötigen melden Sie Ihr Kind bitte unbedingt während der Anmeldezeit an!

 

Anmeldeformulare können Sie auf unserer Seite unter "Downloads" herunterladen oder direkt in der jeweiligen Einrichtung erhalten. Bitte geben Sie Ihre Anmeldung persönlich in der Einrichtung oder bei uns in der Verwaltung ab.

 

WICHTIG:

Anmeldungen für den Hort müssen in der Einrichtung (im Hort) und NICHT in der Schule abgegeben werden! Nur so kann sichergestellt werden, dass Ihre Anmeldung fristgerecht bei uns eingeht.

 

Wenn Sie Ihr Kind an einer Grundschule mit Hort anmelden, ist Ihr Kind NICHT automatisch auch im Hort angemeldet, da es sich beim Hort um ein Angebot der Kindertagesbetreuung handelt. Die (Hort-)Einrichtung gehört zu einem eigenständigen Träger!

 

Sollten Sie einen Hortplatz für Ihr Kind benötigen, so müssen Sie Ihr Kind unbedingt beim Träger persönlich anmelden!


Das Horthaus in Rönnebeck ist saniert!


Endlich ist es soweit! Nach zwei langen Jahren des Wartens ist das Horthaus in Rönnebeck endlich fertig repariert, umgebaut und renoviert und kann nun wieder vom Hort genutzt werden!

 

Das Warten hat sich gelohnt. Das Horthaus erstrahlt in neuem Glanz und wurde von Immobilien Bremen und der sensorischen Behörde mit Mitteln aus verschiedenen Töpfen umfangreich saniert. Das Haus hat einen neuen Dachstuhl erhalten und wurde dieses Mal mit schönen Dachpfannen eingedeckt. Das gesamte Erdgeschoss ist jetzt mit Linoleum ausgelegt, die Fenster wurde frisch gestrichen und die Fensterbänke endlich "runderneuert". Alle Wände wurden hell und freundlich frisch gestrichen.

 

Wir konnten mit Hilfe einer großzügigen Spende der Sparda-Bank, die wir mit Hilfe von Ortsamtsleiter Peter Nowack erhalten haben, eine neue Küche für den Hort anschaffen. Darüber hinaus wurde die Raumaufteilung verändert, neue Materialschränke und Regale angeschafft und auch der Ruheraum bietet nun viel mehr Platz für die Kinder.

 

Wir freuen uns sehr, dass die Sanierung am Ende doch möglich gemacht wurde und möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken:

  • Bei den Mitarbeiterinnen und den Kindern für ihr Zusammenrücken, den Zusammenhalt und für das tatkräftige Anpacken und Mithelfen und das alles bei unerschütterlicher guter Laune!
  • Bei den Eltern für ihre Geduld

und ganz besonders:

  • bei der Schulleitung und den Lehrkräften der Grundschule Rönnebeck für die andauernde Unterstützung und den Verzicht auf den schönen Raum, den sie dem Hort 2 Jahre lang überlassen haben!
  • Beim Amt für Soziale Dienste (Inititiativberatung) für den Einsatz 
  • Bei der SPARDA-Bank für die großzügige Spende


Neueröffnung: Villa am Löh


Am 01.08.2016 ist es soweit!

 

Unsere neue zweigruppige Einrichtung in Blumenthal wird eröffnet. Sie bietet in zwei Gruppen Platz für 30 Kinder von einem Jahr bis zu sechs Jahren. 

 

Gruppe 1: Elementargruppe "Auekinder"

Gruppe 2: Krippengruppe "Beeke-Kids"

 

Ungefähr ein Jahr lang hat der Bauherr umgebaut und saniert - nun ist es fast soweit, es sind nur noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. In den nächsten Tagen kommt schon die Einrichtung. Die Räumlichkeiten sind hell und einladend gestaltet und die Einrichtung ist barrierefrei.

 

 

Wir freuen uns auf einen guten Start mit den Kindern und Eltern!

 


TOOM Kita-Initiative

Wir freuen uns riesig, dass wir bei der Kita-Initiative für Selbermacher von TOOM den 2. Platz belegt haben. 

 

Unser Projekt:

 

Umbau / Renovierung eines Bauwagens zu einem Außen-Atelier für die Kinder der "Villa am Löh". Da wir in der Einrichtung keinen Raum als Atelier/Werkstatt zur Verfügung haben, entstand die Idee eine Werkstatt für die Kinder in einem Bauwagen einzurichten, der auf dem Kita-Gelände steht. Dort haben die Kinder ausreichend Platz, um in kleinen Gruppen zu werken und zu basteln.

 

Wir dürfen mit unserem Gewinn bei TOOM Material und Werkzeug einkaufen und können so in den nächsten Wochen mit dem Umbau beginnen. 

 

Vielen Dank an alle Eltern und andere UnterstützerInnen aus Bremen-Nord, die diesen Gewinn möglich gemacht haben!


Namensänderung des Trägers!


Der Träger Stadtteilschule Bremen-Nord e. V. hat seinen Namen geändert:

 

Ab dem 01.06.2016 heißt der Träger nun "Kindertagesstätten Nord - Verein für ganzheitliche Bildung und Erziehung e. V.", kurz: Kindertagesstätten Nord e. V.

 

Wir haben uns zu dieser Namensänderung entschieden um deutlich zu machen, dass unser Tätigkeitsfeld - als Träger der freien Jugendhilfe - die Kindertagesbetreuung ist.

 

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Verwechslungen mit einem anderen Träger ähnlichen Namens. Auch für viele Eltern war der Name "Stadtteilschule" eher irreführend und führte dazu, dass wir oft für eine Schule gehalten wurden. Mit dem neuen Namen ist unser Wirkungsbereich jetzt eindeutig umschrieben und wir hoffen, dass sich - nach einer kurzen Phase der Umstellung - alle Eltern, Kinder, Mitarbeiter*innen und Kooperationspartner an den neuen Namen gewöhnt haben werden.

 

Unsere neue Mailadresse lautet: kita.nord@gmx.de