Villa am Löh


Wir sind "Bücher-Kita" seit 8/2016


Bei unserer Kindertagesstätte "Villa am Löh" handelt es sich um eine zweigruppige Einrichtung für Kinder von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Die Einrichtung nimmt am 01.08.2016 ihren Betrieb auf. Sie befindet im Stadtteil Blumenthal an der Grenze zu Vegesack. In unmittelbarer Nähe befinden sich der Löh mit dem Bewegungsgarten der LG Nord sowie Wätjens Park. 

 

in unserer Einrichtung legen wir großen Wert darauf, gemeinsam mit den Kindern viel an der frischen Luft zu sein, die Natur zu entdecken und so zugleich auf spielerische Weise die motorische Entwicklung der Kinder alters- und kindgerecht zu fördern.

 

Neben der Bewegungsförderung, die u. a. in Zusammenarbeit mit der LG Nord sowie den Grundschulen Rönnebeck und Hammersbeck umgesetzt wird, steht für uns die Förderung und Entwicklung sozialer Kompetenzen im täglichen Miteinander im Fokus. Durch die altersangemessene Beteiligung der Kinder an Themen rund um den Kindergartenalltag, durch gemeinsame Unternehmungen, Spiele und durch Gespräche wollen wir die Kinder von Anfang an einbeziehen und mit ihnen gemeinsam angemessene Konfliktlösestrategien entwickeln. Die Kinder können in der Einrichtung das Miteinander verschiedener Menschen als positiv und bereichernd erleben.

 

Zum Miteinander gehört auch die Stärkung der Sprachkompetenzen. Alltagsintegrierte Sprachförderung heißt, dass jede Alltagssituation Sprachanlässe bietet, die zur Förderung der sprachlichen Kompetenzen genutzt werden kann. Dazu gehört z. B. das gemeinsame Frühstück, die Aktivitäten drinnen oder draußen, das Singen oder das (Vor-)Lesen von Büchern und die Gespräche darüber. Seit August 2016 sind wir Bücher-Kita, so dass wir durch die Senatorin für Kinder und Bildung bei der alltagsintegrierten Sprachförderung durch Fortbildungen, Bücher-Pakete sowie Austauschtreffen mit anderen Kindertageseinrichtungen zusätzliche Unterstützung erhalten. 

 

In allen Bereichen arbeiten wir eng mit den Eltern / Sorgenberechtigten zusammen, damit wir jedes Kind individuell nach seinen Interessen und Bedürfnissen begleiten und unterstützen können.

 

Für die zukünftigen Schulkinder werden wir zu den aufnehmenden Grundschulen Kontakt aufnehmen , um  gemeinsam eine kindgerechte Übergangsgestaltung zu entwickeln, die die Kinder auf den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule so vorbereitet, dass Ängste und Unsicherheiten abgebaut werden. Die Kinder haben die Gelegenheit, die Schule schon vor Schulbeginn kennen zu lernen. Sie können mit Hilfe von Schnuppertagen ihre zukünftige Schule erkunden und erfahren, was sie dort erwartet. 

 

Wir werden rechtzeitig einen Elternabend für die Eltern der angehenden Schulkinder veranstalten, auf dem wir unser Konzept vorstellen.

 

 


Unsere Einrichtung



Unser Außengelände


Unser Außengelände wirkt durch seinen Baumbestand aus alten Buchen wie ein kleiner Wald. Diese Nähe zur Natur wollten wir in der Gestaltung des Spielbereiches erhalten und aufgreifen. Die Kinder erfahren bei ihren Außenaktivitäten nicht nur, dass die Bäume Schutz vor Regen und Sonne bieten, sondern können so im Jahresverlauf auch den spannenden Wechsel der Jahreszeiten erleben.



Das Außengelände wurde von Olaf Jörg gestaltet (www.holzschaukel.de)